Erstvorstellung unseres Buches „Ausgelöschte Namen“

„Es ist ein Abend im späten Gedenken an alle von den (u.a. Gailtaler) Nazis ermordeten Gailtalerinnen und Gailtaler. Die Nachkommen und Angehörigen der Opfer wie auch alle anderen, sollen heute keine Angst oder Scham mehr haben müssen, die Verbrechen anzusprechen und die Namen der Ermordeten zu nennen.“ Bernhard Gitschtaler bei der Buchpräsentation

Ausgelöschte Namen 2Der Andrang war groß, als wir am Samstag den 26.9.2015 das erste Mal aus unserem neuen Werk „Ausgelöschte Namen – Die Opfer des Nationalsozialismus im und aus dem Gailtal“ lesen durften. Unter den mehr als hundert Zuhörerinnen und Zuhörern war auch Dr. Peter Gstettner, Pionier auf dem Feld der Kärntner Erinnerungsarbeit. Einblicke in ihre Arbeit gaben dabei Martin Jank, der über die Ermordung seines Vorfahren Karl Jank sprach, Gerti Malle die über Gailtaler Zeugen Jehovas welche NS-Opfer wurden referierte, Wolfgang Haider der über „Euthanasie“-Opfer sprach, Alexander Verdnik der die ermordeten und vertriebenen Gailtaler Jüdinnen und Juden thematisierte, Robert Lasser, der die Biographie eines Widerstandskämpfers vorstellte und Bernhard Gitschtaler, der über ermordete Geistliche sowie die Arbeit des Vereins Erinnern Gailtal im Allgemeinen sprach.

Das Buch „Ausgelöschte Namen“ ist ab sofort im Handel und online erhältlich.

Die Namen der getöteten Gailtalerinnen und Gailtaler findest du hier.

Nächste Buchvorstellungstermine
* 15. Oktober um 18:00 Uhr. Alpe Adria Universität Klagenfurt
* 21. Oktober 18:30 Uhr. Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes Wien
* 26. November 19:00 Uhr. Dellach im Gailtal – Kultursaal
* 28. November um 19:00 Uhr. “Container 25″ in Wolfsberg
* 10. Dezember um 18:00 Uhr. Slowenischer Lesesaal der Uni Graz in der Rankengasse 2

Bildergalerie

Bilder von Andrea Gitschtaler

Pressespiegel
Kleine Zeitung – Zwölf Autoren erinnern an ausgelöschte Namen von Nazi-Opfern
Nrabg. Harald Walser bloggt zum neuen Buch “Ausgelöschte Namen”
Kleine Zeitung – Buchpräsentation über Gailtaler Nazi-Opfer war ein Erfolg