Exkursion zum Peršmanhof und dem ehem. Loibl-KZ mit der aks-Kärnten/Koroška

Auf den Tag genau 10 Monate nach unserem ersten Ausflug zum Museum Peršmanhof bei Eisenkappel/Železna Kapla hatten wir am 9. August die Ehre auch für die aks-Kärnten/Koroška eine Exkursion organisieren und begleiten zu dürfen. Erste Station war das besagte Museum Peršmanhof. Danach erhielten wir eine Führung von Mag.a Gerti Malle vom “Mauthausenkomitee Österreich” beim ehemaligen Konzentrationslager am Loibl. Besonders eindrücklich werden den BesucherInnen die Unterschiede in der Gedenktradition und Gedenkkultur in Kärnten und Slowenien vor Auge geführt. Es hat sich in den letzten Jahren viel getan in Kärnten, dennoch finden die BesucherInnen auf der Kärntner Seite des ehemaligen KZs kaum etwas, das an die NS-Opfer und deren Leid und Qualen unter denen sie den Tunnel für die Nazis errichten mussten, und der für den Verkehr natürlich auch heute noch genutzt wird, erinnert. Auf der Slowenischen Seite hingegen betritt man eine würdige Gedenk- und Erinnerungsstätte.

Auch wir möchten helfen das die Opfer der NS-Gräuel wieder in die Erinnerung der Menschen finden. Zu lange wurde in Kärnten ausschließlich den NS-Verbrechern gedacht, ihre Opfer vergessen und damit die Verbrechen der Nazis ungeschehen gemacht. Dies ist einer der Gründe warum Kärnten auch heute leider noch so ist wie es ist. Aufarbeitung muss das Gebot der Stunde sein. Auch wenn das manchen SympathisantInnen der braunen Ideologie nicht passt.

Wir bedanken uns bei allen die mit dabei waren. Es ist eine große Freude junge und kritische Leute begleiten zu dürfen!

Links:

Peršmanhof
Ehemaliges Loibl-KZ
aks-Kärnten/Koroška